Das Wanderjahr 2019

 

 

Mit 97 Personen ca. 116 Km erwandert

 

Januar:

 

HT- Wanderung ausgefallen,(wegen Krankheit)verschoben.

 

 

März:

 

Wetter: sehr schönes Frühjahrswetter

 

15 Personen 12 km

 

HT Wanderung im Schönbuch / Schaichtal

 

mit der OG Betzingen,

 

Sonja u. Friedemann führten die Wanderegruppe.

 

DerSchönbuch wurde 1972 zumersten Naturpark Baden Württembergs ernannt.

 

Von Walddorfaus ging’s durch’sNaturschutzgebietSchaichtal,zum mächtigen Naturdenkmal Sulzeiche.

 

Die 450 Jahre alte Eiche ist ca. 40 Meter hoch,5 Männer können sie nicht umspannen.

 

Am Heilbrunnen überquerten wir die Schaich,

 

ein 24 km langer Zufluss der Aich, der Ursprung der Schaich liegt im so genannten Hengstbrunnen,der Quellbrunnen ist verschlossen, da er zur Wasserversorgung von Altdorf dient.

 

Weiter zur Königlichen Jagdhütte mit großartiger Blick ins Ammer und Neckartal.

 

VonDettenhausen entlangan kleinen Seen und schönen Rastplätzen.Zurück zum Wanderparkplatz.

 

 

April:

 

HT. Wanderung mit Andreas Wanskiund Bärbel Kern

 

Blaubeurener Tal

 

Schneegraupel, da wollte keiner raus, die Wanderung viel aus.

 

 

Mai:

 

HT. Wanderung mit Wolfgang und Elke Gekeler

 

Burladingen

 

warmes Wetter, am Ende der Strecke leichter Nieselregen.

 

15 Personen ca.9 km

 

Rundwanderung auf ca.720 m Höhe

 

Start am Schulgelände, nach kurzem Anstieg beginnt der Wanderweg hinauf zum Höllenstein, weiter zur Ruine Hohe Wacht auf 894 m, weiter zum Kreuzfelsen mit Blick ins Fehlatal, vorbei am Titusen Köpfle zur Burgruine Ringelstein.

 

Auf dem Fahrweg erreichten wir den Waldrand vor Ringingen, zurück zum Ausgangspunkt.

 


Juni:

 

HT Wanderung mit Marianne

 

sehr heiß 29 Grad

 

7 Personen ca.5 km

 

Quellenwanderung in Glems

 

mit Andreas Seiz dem Ortsvorsteher von Glems zu den 7 Quellen.

 

Die Stadt Metzingen erhält ein Drittel ihres Wassersbedarfs aus den Glemser Quellen.

 

Der andere Teil kommt vom Bodensee.

 

Einkehr im Obstbaumuseum.

 

 

Im Juli:

 

GT. Wanderung mit Susanne u. Rene‘

 

Wetter:Leichter Regen war angesagt,

 

schwül warm war’s - unterwegs ein paar Tropfen.

 

15 Personen ca.15 km

 

Schramberg Auerhahnweg

 

Beim Wanderparkplatz Remsbach befindet sich ein Naturpark, da beginnt der Auerhahnweg.

 

(Das Auerhuhn ist Europas größter Hühnervogel).

 

Auf schmalem Pfad bergauf durch ein kleines Wäldchen ging’s zum Naturpark „Augenblick“.

 

An einer Sitzgruppe mit Panoramatafel konnten wir uns in’s Gästebuch eintragen, weiter zum Auerhahnbalzplatz.

 

Den Balzgesang des Auerhahns konnten wir auf Knopfdruck an einer Infotafel anhören.

 

Steiler Aufstieg durch den Pfarrwald zur Wassertretanlage mit schöner Sitzgruppe im Wald.

 

Bergauf zum Remsbachhof in dem einst der Kaiser übernachtet hat, wenn er auf Auerhahnjagd ging.

 

Nochmals Bergauf zum Ferienpark mit Einkehr auf ein Eis,

 

zurück zum Wanderparkplatz.

 

Auf der Heimfahrt Einkehr im Restaurant Plettenberg,

 

Die Wirtsleute sind auch Betreiber der Albvereinshütte auf dem Plettenberg.

 

 

Juli

 

Frauengebirgswanderung 07. Bis 08. Juli

 

18 Personen

 

 

Im August:

 

10.08. -12.08.

 

Gebirgswanderung mit Stefan Ranz

 

Zur Zugspitze mit 7 Männern

 

 

25.08.

 

HT. Wanderung mit Karin u, Helmut

 

St. Johann zu den DettingerHöllenlöchern

 

Wetter 25 Grad

 

22 Personen ca.10 km

 

Vom Gestütsgasthof aus ging‘s entlang amAlbtraufübersFluggelände Roßfeldzu den Dettinger Höllenlöchern.

 

Unterwegs ein Rastplatz aus beeindruckenden Baumstümpfen, die zu Stühlen,wie ein Thron ausgesägt wurden.

 

Durchwandern der Höllenlöcher war für mutige Wanderer, oben angekommen erwartete uns alle das „Willmandinger Zwetschgenwasser“.

 

Nach kurzer Rast weiter zum Sonnenfelsenübers Längental zurück nachSt. Johann.

 

 

September:

 

15.09.

 

Sonnenbühler Wanderung: Ortsgruppe Erpfingen

 

3 Personen aus Willmandingen ca. 5 km.

 

 

Oktober:

 

Wanderfahrt mit Susanne und Rene‘Kniest in die Fränkische Schweiz

 

Reisewetter war optimal mit Sonne und Regen

 

20 Personen ca. 60 km

 

03.10. – 06.10.

 

Erstes Ziel war die Bierstadt Bayreuth,

 

Die Katakomben, eineStadt unter der Stadt

 

Im 15. – 19. Jahrhundert

 

entstandenen durch Erzabbau Felsenkeller.

 

Konstante kühleTemperaturen ermöglichtendie Lagerung der Biere.

 

Endlose Gänge erschienen uns wie eine Gruft, die

 

Im 2. Weltkrieg als Lazarett diente, gleichzeitig waren sie

 

Schutz und Fluchtanlage.

 

Heute ist in den Kellern ein historisches Museumder „Bierheiligen“.

 

Mittagessen!

 

Fahrt zumFestspielhaus von Richard Wagner erbaut

 

Im Jahr 1872.

 

Das Gebäude wurde zum Zeitpunkt renoviert, Besichtigung war nicht möglich.

 

Wir nutzten die Zeit für einen Parkspaziergangvor der Weiterfahrtzum Quartier in Ebermannstadt.

 

 

 

2. Tag

 

Wanderung zum Zuckerhut und Burgruine Neideck ca. 18 km.

 

3.Tag

 

Stadt Forchheim, Wanderung zum Forchheimer Kellerwald mit Bierverkostung und Führung durch den Kellerwald.

 

Einkehr im Schindlerkeller.

 

4. Tag

 

Nach dem Frühstück Fahrt zur Burg Rabenstein im Ahorntal.

 

Die ca. 800 Jahre alte Burg mit Ihren Prunksälen,Waffen und Rittersälen bietet im historischen Ambiente Führungen der der besonderen Art an.

 

Herr von Oppen der Burgherr aus grauer Vorzeit begrüßte uns mitMinnegesang und Original Kleidung von damals.

 

Gruselstimmung bei interessante Führung.

 

Mittagesseen im Wirtshaus Burg Rabenstein

 

Heimreise.

 

 

November:

 

Halbtageswanderung mit Marianne Delforge

 

Dauerregen mit Schnee.

 

Wanderung abgesagt.

 

Dezember:

 

Nikolauswanderung:  Auf den Bolberg

 

 

Natürlich ist bei allen unseren Wanderungen eine Einkehr geplant!

 

 

In diesem Sinne

 

„Auf ein neues Wanderjahr 2020“

 

mit ebenso vielenWanderfreunden!

 

 

 

Unser Motto:„Der Weg ist das Ziel " !

 

 Zum Schluss möchte ich mich bei Allen

 

bedanken,

 

die eine Wanderung vorbereitet und durchgeführt haben.

 

TOP AKTUELL

Die Wanderung am 18.04.21 mit Bärbel und Andreas muss leider coronabedingt verschoben werden.

Die neuesten Bilder

Siehe HIER und HIER von der Familiengruppe

Die neuesten Pressemitteilungen

Siehe HIER

Die neuesten Berichte

Siehe HIER